facebook-button-30

Hinweis
  • Verwendung von Cookies

    Diese Website verwendet Cookies zur Regelung der Authentifizierung von Besuchern, Navigation und weiterer Funktionen. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren ohne die Cookies abzustellen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Unser Leben (2011)

Unser Leben | Paramount PicturesGroßbritannien 2011
Regie: Martha Holmes, Michael Gunton
Dokumentarfilm, Tierfilm, 85 Minuten
FSK ab 0, empfohlen ab 8 Jahre
FBW-Prädikat wertvoll
ab 15. März 2012 im Kino

fbw-wertvoll

Unser Leben ist eine Produktion der BBC Earth, dem weltweit größten Produktions-Studio für Natur-Dokumentation, das auch die Naturfilm-Ereignisse „Unsere Erde“ und „Deep Blue“ zu Kinoerfolgen gemacht hat. 

Unser Leben | Paramount PicturesDen beiden Regisseuren, Martha Holmes und Michael Gunton, beides erfolgreiche Dokumentarfilmer der BBC, ist es gelungen beeindruckende Tier-Aufnahmen und einzigartige Momente einzufangen. Der Film ist aus der zehnteiligen BBC-TV-Serie „Life – Das Wunder Leben“ entstanden. Insgesamt 35 Kameramänner lieferten die in zum Teil monatelangen Beobachtungsreisen zusammengetragenen Bilder aus dem Tierreich. Beeindruckend schildert die Doku das Phänomen des Lebens: Aufwachsen, Nahrung finden, Schutz suchen, einen Partner finden, Kinder großziehen.

Der Film zeigt atemberaubend schöne Bilder über Flora und Fauna, vom Verhalten der Tiere und dem Einfallsreichtum der Natur.

Reibungslose Fortbewegung: Der Delfin ist nicht nur eines der intelligentesten Lebewesen auf unserem Planeten, er hat auch die moderne Schiffstechnik inspiriert. Einige Delfin-Arten – wie zum Beispiel der Grindwal – und auch manche Hai-Spezies verfügen nämlich über eine besondere Hautbeschichtung, die Ablagerungen von Algen und anderen Organismen verhindert. Dank dieser speziellen Substanz bleibt ihre Haut immer glatt, was eine dauerhaft „reibungslose“ und somit ungehindert schnelle Fortbewegung im Wasser gewährleistet.

Unser Leben | Paramount PicturesMeister der Tarnung: Um von Feinden unentdeckt zu bleiben, setzen Tiere auf verschiedene Strategien. Manche ergreifen die Flucht, andere verstecken sich und wieder andere machen sich unsichtbar. Letzteren Trick beherrschen unter anderem Chamäleons und Tintenfische in Perfektion.

Empfindliche Fühler: Zur Familie der Hundsrobben gehören unter anderem die in der Antarktis anzutreffende Weddellrobbe, der Seehund und die Kegelrobbe. Robben verfügen über empfindliche Barthaare, die ihnen im Wasser zur Orientierung dienen, wobei sich der Seehund in Sachen Feinfühligkeit besonders hervortut: Bei der Jagd auf Fische registriert er kleinste Turbulenzen im Wasser und liest daraus mit beeindruckender Genauigkeit die Schwimmrichtung und Entfernung seiner Beute ab.

Vielseitiges Werkzeug: Der Rüssel eines Elefanten ist eine Art Multifunktions-Werkzeug. Die gutmütigen Dickhäuter benutzen ihre lange Nase nämlich nicht nur zum Atmen und Riechen, sondern auch zum Tasten, Greifen und Saugen.

Effektiv beschleunigen: Ein Laufduell gegen einen Gepard anzutreten, ist selbst für geübte Läufer keine gute Idee. Denn die vorwiegend in Afrika beheimatete Katze ist das schnellste Landlebewesen der Erde. Sie beschleunigt in drei Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde und bringt es in der Spitze auf eine Geschwindigkeit von knapp 120 km/h.

Offizielle Website zum Film: www.UnserLeben-derFilm.de